Die neue opulente Kollektion von Aveda: Sublime Spirit!

Die Herbst/Winter Kollektion Sublime Spirit von Aveda zeigt starke Frauen in zeitloser Eleganz und Klassik. Die Looks fesseln durch eine Raffinesse, die sich durch Schlichtheit und Stärke gleichzeitig ausdrückt.

Das Haar- und Make-up- Styling wird dabei passend zu den ästhetischen und prächtigen Kleidern kreiert. Die so entstandenen Fotografien gleichen wunderschönen Gemälden aus der Renaissance. Der Fokus der Sublime Spirit Kollektion liegt auf opulenten, luxuriösen und satten Farben – im Vordergrund stehen kühle, weinrote Pflaumentöne und goldene, warme Brauntöne. Das Haar fällt bei allen Looks – ob lockig oder glatt gestylt – weich und geschmeidig. Das Make-up ist natürlich und tragbar.

FT15_1271_R5_crop„Diese Saison dreht sich alles um üppige Farben: Sattes Kupfer, kombiniert mit dunkleren Schattierungen, durchzogen von einem Hauch Rot- und Violettönen,“so Ian Michael Black, Global Artistic Director Hair Color.

„Blond geht von hellen Nuancen bis hin zu goldenen Schattierungen, gemixt mit rotblonden Tönen.“

Sublime Spirit - Aveda Autumn Winter Collection 2015 (1)

„Das Styling weist skulpturartige Formen auf, die an die Renaissance erinnern.Diese Saison sind satte, üppige Farben im Fokus,“
so Jo McKay, Aveda European Technical Hair Specialist

Sublime Spirit - Aveda Autumn Winter Collection 2015 (7)

Sublime Spirit Fall Winter Collection 2015 2-2

„Die Lippen werden diese Saison entweder in einem dunklen Weinrot oder Nude getragen,“so Janell Geason, Aveda Global Artistic Director, Make-up.
„Das Augen Make-up ist zeitlos. Der gesamte Look geht zurück zu einem traditionellen, natürlichen Gesicht.“

Sublime Spirit - Aveda Autumn Winter Collection 2015 (16)

Einen tollen Blick auf die neue Kollektion bietet auch der Artikel von Caroline Süren für das TUSH Magazin: http://www.tushmagazine.com/article/sublime-spirit%E2%80%93-aveda-fallwinter-looks-2015

Interessiert an Farben und Looks oder Make-up: Die barbers Farbspezialisten & Stylisten beraten Dich gerne.